** AKTUELLE INFORMATIONEN **

Covid-19 Maßnahmen

Es muss ein Nachweis geringer epidemiologischer Gefahr vor jedem Training von jedem Teilnehmer am Schalter des Hallenwarts vorgelegt werden:

  • negativer Antigentest zur Eigenanwendung, der in einem behördlichen Datenverarbeitungssystem erfasst wird, nicht älter als 24 Stunden
  • negativer Antigentest, nicht älter als 48 Stunden
  • negativer molekularbiologischer Test, nicht älter als 72 Stunden
  • ärztliche Bestätigung über eine überstandene COVID-19-Infektion, die molekularbiologisch bestätigt wurde, nicht älter als 6 Monate

  • Impfung
    • Erstimpfung ab dem 22. Tag nach der Erstimpfung, wobei diese nicht länger als drei Monate zurückliegen darf, oder
    • Zweitimpfung, wobei die Erstimpfung nicht länger als neun Monate zurückliegen darf, oder
    • Impfung ab dem 22. Tag nach der Impfung bei Impfstoffen, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist, wobei diese nicht länger als neun Monate zurückliegen darf, oder
    • Impfung, sofern mindestens 21 Tage vor der Impfung ein positiver molekularbiologischer Test auf SARS-CoV-2 bzw. vor der Impfung ein Nachweis über neutralisierende Antikörper vorlag, wobei die Impfung nicht länger als neun Monate zurückliegen darf
    • Absonderungsbescheid nach überstandener COVID-19-Infektion, nicht älter als 6 Monate
    • Nachweis über neutralisierende Antikörper, nicht älter als 3 Monate
    • Tragen einer FFP2 Maske beim Betreten und Verlassen des Hallenbereichs